juris Nachrichten

Berliner Senat beschließt Gesetzentwurf zur Abmilderung von Covid-19-Auswirkungen im Hochschulrecht (Di, 04 Aug 2020)
Der Senat von Berlin hat am 04.08.2020 auf Vorlage des Regierenden Bürgermeisters und Senators für Wissenschaft und Forschung, Michael Müller, den Gesetzesentwurf zur Abmilderung von Covid-19-Auswirkungen im Hochschulrecht beschlossen.
>> mehr lesen

Berlin beschließt stufenweise Aufhebung des Tätigkeitsverbotes für sexuelle Dienstleistungen mit Körperkontakt (Tue, 04 Aug 2020)
Der Berliner Senat hat am 04.08.2020 auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Dilek Kalayci ein Stufenmodell zur Aufhebung des Tätigkeitsverbotes für sexuelle Dienstleistungen mit Körperkontakt beschlossen.
>> mehr lesen

Corona-Pandemie: Baden im "Allner See" zu Recht untersagt (Tue, 04 Aug 2020)
Das VG Köln hat entschieden, dass die Stadt Hennef das Schwimmen im "Allner See" und die Nutzung der zugehörigen Liegewiese wegen einer zu hohen Corona-Ansteckungsgefahr derzeit untersagen darf.
>> mehr lesen


juris BGH-Rechtsprechung

Zigarettenausgabeautomat (Tue, 04 Aug 2020)
ZigarettenausgabeautomatDem Gerichtshof der Europäischen Union werden zur Auslegung von Art. 8 Abs. 3 Satz 1 und Art. 8 Abs. 8 der Richtlinie 2014/40/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 3. April 2014 zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Herstellung, die Aufmachung und den Verkauf von Tabakerzeugnissen und verwandten Erzeugnissen und zur Aufhebung der Richtlinie 2001/37/EG folgende Fragen zur Vorabentscheidung vorgelegt:1. Erfasst ...
>> mehr lesen

GRAZIA StyleNights (Tue, 04 Aug 2020)
GRAZIA StyleNightsDem Gerichtshof der Europäischen Union werden zur Auslegung von Nr. 11 Satz 1 des Anhangs I der Richtlinie 2005/29/EG des Parlaments und des Rates vom 11. Mai 2005 über unlautere Geschäftspraktiken im binnenmarktinternen Geschäftsverkehr zwischen Unternehmern und Verbrauchern und zur Änderung der Richtlinien 97/7/EG, 98/27/EG und 2002/65/EG des Europäischen Parlaments und des Rates sowie der Verordnung (EG) Nr. 2006/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates ...
>> mehr lesen

Pfändungsgrenzen: Kindergeld als Einkommen i.S.d. § 850c ZPO; Berücksichtigung zusätzlicher Bedarfe durch das Insolvenzgericht; Berechnung des Besserungszuschlags (Tue, 04 Aug 2020)
1. Das Kindergeld stellt kein Einkommen im Sinne des § 850c Abs. 4 ZPO dar. Das gilt auch dann, wenn das Kind erste unterhaltsberechtigte Person im Sinne des § 850c Abs. 1 Satz 2 ZPO ist (Ergänzung zu BGH, Beschluss vom 19. Mai 2004 - IXa ZB 322/03, ZVI 2004, 387).(Rn.10)2. Das Insolvenzgericht als besonderes Vollstreckungsgericht kann im Rahmen der Berechnung des Lebensbedarfs der unterhaltsberechtigten Person zusätzliche Bedarfe, insbesondere den für Unterkunft und Heizung, ...
>> mehr lesen


juris BAG-Rechtsprechung

Altersdiskriminierung - Verbot geltungserhaltender Reduktion (Tue, 04 Aug 2020)
1. Soweit eine Versorgungsordnung einen vorzeitigen Ruhestand mit Versorgungsleistungen bereits mit der Vollendung des 50. Lebensjahres ohne versicherungsmathematische Abschläge wegen der vorgezogenen Inanspruchnahme ermöglicht, ist der Ausschluss einer Hinterbliebenenversorgung nach § 10 Satz 1 und Satz 2 AGG unter dem Gesichtspunkt der Kompensation gerechtfertigt, wenn die Ehe erst nach dem Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis geschlossen wurde. Das gilt auch dann, wenn ...
>> mehr lesen

Eingruppierung einer Stationsleitung - Große Station (Tue, 04 Aug 2020)
Beschäftigte in der Pflege leiten im Regelfall dann eine "große Station" iSd. Entgeltgruppe P 13 der Anlage 1 - Entgeltordnung (VKA) zum TVöD/VKA, wenn ihnen als Stationsleitung mehr als zwölf Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) fachlich unterstellt sind. Mit dem Begriff "in der Regel" haben die Tarifvertragsparteien aber zu erkennen gegeben, dass im Ausnahmefall neben der Zahl fachlich unterstellter Beschäftigter auch andere Faktoren für die Bewertung maßgeblich sein können, ob eine Station ...
>> mehr lesen

Betriebliche Altersversorgung - Diskriminierung - Teilzeitarbeitnehmer (Tue, 04 Aug 2020)
Die Berechnung des Ruhegelds unter Berücksichtigung eines auf die gesamte anrechenbare Dienstzeit zu ermittelnden Beschäftigungsgrads entspricht dem in § 4 Abs. 1 S. 2 TzBfG normierten Pro-rata-temporis-Grundsatz, auch unter Berücksichtigung der sog. gespaltenen Rentenformel.(Rn.36)
>> mehr lesen

So finden Sie uns

Quakenbrück

Wohldstraße 50

D-49610 Quakenbrück

 

Tel. +49 5431 94640

Fax. +49 5431 946464

ra@rae-diers-rothert.de

www.rae-diers-rothert.de

Öffnungszeiten

Mo. 8:00 - 13:00  |  14:00 - 17:30
Di. 8:00 - 13:00  | 14:00 - 17:30
Mi. 8:00 - 13:00  | 14:00 - 17:00
Do. 8:00 - 13:00  | 14:00 - 17:30
Fr. 8:00 - 13:00  | 14:00 - 17:00

Termine nach Vereinbarung

Zweigstelle Badbergen

Bahnhofstraße 1

D-49635 Badbergen

 

Tel. +49 5431 94640

Fax. +49 5431 946464

ra@rae-diers-rothert.de

www.rae-diers-rothert.de

Öffnungszeiten

Mo. 8:00 - 12:00  |  14:00 - 17:15
Di. 8:00 - 12:00  | 14:00 - 17:15
Mi. 8:00 - 12:00  | 14:00 - 17:15
Do. 8:00 - 12:00  | 14:00 - 18:00
Fr. geschlossen    

Termine nach Vereinbarung



Diers, Rothert, Ellermann

Notar Rechtsanwälte Fachanwälte